Sonderausstellung: 150 Jahre Bahnstrecke Guben - Posen

SOA 150 Jahre Eisenbahn
 
Am 25./26. Juni 1870 fuhr erstmalig ein Zug von Guben nach Posen. Diese Bahnverbindung wurde von der Märkisch – Posener – Eisenbahn – Gesellschaft eröffnet. Mit dieser Verbindung erweiterte sich die Gubener Bahngeschichte, die u.a. in enger Verbindung mit der politischen Geschichte, den gesellschaftlichen Umbrüchen beider Weltkriege und der Teilung Gubens nach dem Zweiten Weltkrieg in das deutsche Guben und das polnische Gubin steht.
Anlässlich dieses 150jährigen Jubiläums zeigt das Stadt- und Industriemuseum eine kleine Sonderausstellung mit Schautafeln, die von Irmgard Schneider, Vorstandsvorsitzende von Pro Guben e.V., erarbeitet wurden.
Neben den Schautafeln zur Entwicklungsgeschichte der Eisenbahn in Guben werden historische Kostüme vom Verein Pro Guben e.V. präsentiert. Ergänzt wird die kleine Ausstellung von zwei historischen Eisenbahnkarten aus den Jahren 1916 und 1938, die beide aus der Gubener Buchdruckerei Albert Koenig stammen.
Im Rahmen einer Festveranstaltung zu 150 Jahre Bahnstrecke Märkisch-Posener-Eisenbahn Richtung Guben-Posen übergab Axel Koenig, ein Nachfahre von Albert Koenig, dem Stadt- und Industriemuseum die Eisenbahnkarte von 1916 als Schenkung.
Als Leihgaben sind weiterhin eine originale Eisenbahneruniform und verschiedene Eisenbahnermützen sowie ein Kursbuch der Deutschen Reichsbahn mit dem Winterfahrplan 1968/69 zu sehen.

Ausstellungsdauer:  23. Juni bis 26. Juli 2020

Der Eintritt erfolgt nach aktueller Entgeltordnung.

header-museen-guben

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.