15.Museumsnacht im Landkreis Spree-Neiße

Bereits zum 15. Mal finden in zahlreichen Museen und Heimatstuben des Landkreises Spree-Neiße im Monat September, insbesondere an den Wochenenden, die Museumsnächte mit musealen Sonderangeboten statt. Das Motto in 2019 lautet dabei: "Lausitzer Museen - Kultur und Traditionen".

Sonntag, 8. September 2019 in der Zeit von 14-18 Uhr im Stadt- und Industriemuseum.                                                                                                                                                                              Das Stadt- und Industriemuseum gestaltet seine Museumsnacht gleichzeitig am Tag des offenen Denkmals, der unter dem Motto: "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" und bundesweit am 8. September 2019 begangen wird. Das Motto des deutsch-polnischen Programmes in Guben lautet: "Bauhaus in der Eurostadt Guben-Gubin anschauen, erleben, mitgestalten". Diese musealen Angebote sind auch in diesem Jahr in das gleichfalls stattfindende Gubener Appelfest eingebunden und richten sich besonders an alle architektonisch interessierten kleinen und großen Besucher und Gäste. Alle musealen Angebote sind vom Museumsteam mit dem polnischen Verein "Freunde des Gubiner Landes" gemeinsam vorbereitet und werden auch gemeinsam durchgeführt.

An traditionsreicher Stätte, der ehemaligen Hutfabrik Carl Gottlob Wilke, dem Erfinder des wetterfesten Wollfilzhutes, werden dem Besucher die Architektur des Bauhausstils in der aktuellen Sonderausstellung : "Neues Bauen in Guben und Gubin - 100 Jahre Bauhaus"  aufgezeigt und weitere interessante Informationen im Rahmen eines Vortrages und einer Führung gegeben. Ein "Virtueller Stadtrundgang" unterstreicht diese Informationen.

Die eigens eingerichtete "Lego-Bau-Ecke" gibt den Jüngsten die Möglichkeit, "ihr Zuhaus" so zu bauen, wie es ihnen gefällt. Eine "Majestäten-Kleider-Ausstellung" zeigt die prachtvollen Gewänder der heutigen "Alten Äppel" und lässt deren Amtszeit Revue passieren. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit, verschiedenste Hüte zu probieren. Für unsere Fotoaktion werden insbesondere historische Hüte aus den 1920er bis 1930er Jahren zur Verfügung gestellt. Wer sich also mit diesen Hüten ein professionelles Foto anfertigen lassen möchte, kommt unbedingt im Zeitraum von 14-15 Uhr ins Museum.

Weiterhin locken kreative Arbeiten von Gubiner und Gubener Schüler/INNEN, die im Rahmen einer Ausstellung architektonische Ideen der jungen Generation darstellen, zu einer Besichtigung ins Museum. Einen würdigen Abschluss der Museumsnacht, gegen 17 Uhr, erfolgt das gemeinsame Anschneiden und Verkosten der "BAUHAUS-Torte", die durch den Gubiner Verein "Freunde des Gubiner Landes" zur Verfügung gestellt wird.

 
Aufgrund der Förderung durch die Euroregion Spree-Neiße Bober ist der Eintritt frei;
dafür schon im Voraus unseren herzlichsten Dank.
 
Und hier das Programm in der Übersicht:
Zeitliche Änderungen vorbehalten!
 
14:00 Uhr - 17:00 Uhr       "Lego-Bau-Ecke"
14:00 Uhr - 15:00 Uhr        Fotoaktion mit historischen Hüten
15:00 Uhr - 16:00 Uhr        Virtueller Stadtrundgang: "Auf den Spuren der Bauhaus-Architektur"
16:00 Uhr - 17:00 Uhr        Vortrag und Führung in der Sonderausstellung: "Neues Bauen in Guben und
                                         Gubin - 100 Jahre Bauhaus"
17:00 Uhr                          gemeinsames Anschneiden und Verkosten der "Bauhaus-Torte"
14:00 Uhr - 18:00 Uhr        Ausstellung: "Gubener Majestätenkleider"
14:00 Uhr - 18:00 Uhr        Ausstellung: "Neues Bauen in Guben und Gubin - 100 Jahre Bauhaus"
14:00 Uhr - 18:00 Uhr        Ausstellung: "Ideen junger Leute zur Bauhaus-Architektur"
 
 
Frderhinweis Euroregion 

header-museen-guben