16. Museumsnacht im Landkreis Spree-Neiße

Bereits zum 16. Mal finden in zahlreichen Museen und Heimatstuben des Landkreises Spree-Neiße an den Septemberwochenenden die Museumsnächte mit vielfältigen, musealen Sonderveranstaltungen statt. Das Motto in 2020 lautet: "Alles dreht sich".
 
Termin für die diesjährige Museumsnacht im Stadt- und Industriemuseum:
Sonntag, 20. September 2020 in der Zeit von 14 – 19 Uhr

In Kooperation dem polnischen Verein „Freunde des Gubiner Landes e.V.“ wird es ein grenzübergreifendes Programm geben, das gemeinsam gestaltet und durchgeführt wird. Die deutsch-polnischen Angebote zur diesjährigen Gubener Museumsnacht stehen unter dem Thema "Krieg und Frieden - Szenen einer Nachbarschaft" und richten sich an Besucher jeden Alters.

Im Mittelpunkt der Museumsnacht steht die einzigartige Sonderausstellung „Feuer & Flamme. Küchenalltag in Kriegs- und Friedenszeiten“. Die Kuratoren Susann Hellemann und Dr. Lothar Binger vom Archiv historischer Alltagsfotografie stellen in dieser Schau Küchenarchitektur, Technik, Energie sowie die Ernährung anhand inszenierter Küchenstationen in den Zusammenhang. Dabei wird die Geschichte der Küche in Kriegs- und Friedenszeiten sowie die Lebensbedingungen ihrer Bewohner mittels historischer Exponate, Texten und Fotos sowie hands-on-Objekten erlebbar gemacht. Spezielle Führungen durch die Ausstellung sowie die sich anschließenden Zeitzeugenberichte und kleine Verkostungen veranschaulichen den Küchenalltag in Kriegs- und Friedenszeiten tiefgründig.
Die kleinen Besucher*innen können sich an einem Memory-Spiel und an einer Schatzsuche zum Thema „Küche“ beteiligen.
Einen würdigen und festlichen Abschluss der diesjährigen Museumsnacht bildet die gemeinsame Verkostung einer bekannten Gubener Spezialität.

 

Programmpunkte im Überblick:

  • 14 - 19 Uhr:     Sonderausstellung „Feuer & Flamme - Küchenalltag in Kriegs- und Friedenszeiten“
  • 14 - 17 Uhr:     Verkostung von Speisen aus 75 Jahren Frieden
  • 14 - 18 Uhr:     Spiel-Angebote für Kinder zum Thema "Küche"
  • 15 + 17 Uhr:    Führungen durch die Sonderausstellung
  • 15:30 + 17:30 Uhr: Zeitzeugenberichte zur Sonderausstellung
  • 18 Uhr:            gemeinsamer Abschluss mit Verkostung einer lokalen Spezialität
 

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der üblichen Hygieneregeln. Weiterhin wird um das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Aufenthaltes in den Räumlichkeiten des Museums gebeten.

Kurzfristige Programmänderungen aufgrund von Corona möglich.
 

Der Eintritt ist aufgrund der Förderung durch die Euroregion Spree-Neiße-Bober frei.

 
 
Frderhinweis Euroregion 

360° 3D Ausstellung im Museum

Besucher VR BrilleDas Stadt- und Industriemuseum präsentiert seinen Besuchern ab sofort eine neue Erlebniswelt der virtuellen Realität. Ein eigens gedrehter 360° 3D -Imagefilm zum Museum und den Sehenswürdigkeiten der Doppelstadt Guben-Gubin sowie eine digitale 3D-Ausstellung über alte Handwerksberufe bereichern seit der Erstpräsentation am 04. September 2018 das dauerhafte Ausstellungsangebot des Stadt- und Industriemuseums.

Weiterlesen

Datenschutzerklärung


1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Stadt Guben
Stadt- und Industriemuseum
Gasstraße 4
03172 Guben

Telefon: 03561 68 71 2100
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenerfassung auf unserer Website

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

 

Rückblick 2020 und Ausblick auf 2021

 

Rückblick auf das Ausstellungs- und Veranstaltungsjahr 2020

2020 wird uns noch allen lange in Erinnerung bleiben; ein turbulentes Jahr, welches insbesondere der CORONA-Pandemie geschuldet war. Die COVID-19-Pandemie hatte einen ungeheuren Einfluss nicht nur auf unser tägliches Leben, sondern stellte uns in unserer musealen Arbeit vor große Hürden. Viele geplante und mit Akribie vorbereitete museale Projekte konnten nicht oder nur bedingt angeboten, umgesetzt und von Besuchern genutzt werden.

Unter dem Arbeitsmotto: „75 Jahre Frieden – Szenen einer Nachbarschaft“ präsentierten wir von den geplanten 9 insgesamt 8 Sonderausstellungen, wobei hier 2 Sonderausstellungen aufgrund der pandemiebedingten Schließung des Museums vorwiegend virtuell zu erleben waren. Von den vorbereiteten 12 Sonderveranstaltungen mit 57 Angeboten konnten wir insgesamt 9 Sonderveranstaltungen mit 43 Angeboten durchführen.

Die Durchführung erfolgte ab März 2020 unter pandemiebedingten Regelungen, die auch Museumsschließungen beinhalteten. Diese Gegebenheiten führten wiederum zu Rückgängen der (reellen) Besucher. Unsere Museen waren vom 14. März bis zum 27. April sowie vom 2. November bis zum 31. Dezember geschlossen.
 
Neu im Veranstaltungsjahr 2020 war für uns eine Beteiligung im Rahmen des Themenjahres Kulturland-Brandenburg. In Kooperation mit dem Archiv historische Alltagsfotografie präsentierten wir eine Sonderausstellung unter dem Titel: „Feuer & Flamme – Küchenalltag in Kriegs- und Friedenszeiten“.

Trotz der Pandemie konnten wir eine gute Besucherresonanz verzeichnen, die in 2020 insbesondere auf virtuelle Besucher basierte. Leider verhinderte die Pandemie auch, dass einige der geplanten Veranstaltungen ganz bzw. nur begrenzt durchgeführt werden konnten.

Der Tatsache geschuldet, dass auf Grund der Corona- Pandemie zeitweise auch die Gubener Museen geschlossen waren, entwickelten wir virtuelle Angebote über unsere Ausstellungen und stellten diese auf unsere Webseite sowie auf unseren Facebook-Account. Letztendlich haben wir damit 7.256 virtuelle Gäste – User – auf unserer Webseite und dem Facebook-Account erreicht, die es freute, auf diese Art und Weise „Museumsluft“ in unseren Gubener Museen zu „schnuppern“. So konnten wir in jedem Fall das Interesse und die Aufmerksamkeit auf unsere vielfältigen musealen Angebote beibehalten und neue Interessierte gewinnen sowie die Gubener und Gäste für einen Besuch in den Museen der Stadt Guben, ob nun virtuell oder real, begeistern.

So konnten wir in jedem Fall das Interesse und die Aufmerksamkeit auf unsere vielfältigen musealen Angebote beibehalten und neue Interessierte gewinnen sowie die Gubener und Gäste für einen Besuch in den Museen der Stadt Guben, ob nun virtuell oder real, begeistern. Die virtuellen Besucher erfassten wir seit März bis zum Ende des Jahres. Insgesamt zählten wir in 2020 in beiden Museen 8.908 Besucher.

Seit der Eröffnung des Stadt- und Industriemuseums am 8. Juli 2006 bis Ende 2020 besuchten 70.141 Besucher das Stadt- und Industriemuseum und für den Zeitraum von 1995 bis 2020 können wir 96.805 Gäste im Heimatmuseum „Sprucker Mühle“ aufweisen.

 

Besondere Ausstellungen in 2020 waren, u.a.:

-  "Sandmann, lieber Sandmann" (insgesamt 1.120 Besucher*innen)

-  "Stadtentdecker" - eine Ausstellung von Schüler*innen der Europaschule, die in ihren Arbeiten einen Blick auf eine attraktive Umgestaltung Gubener Gebäude zur kulturellen Nachnutzung gaben. (insgesamt 409 Besucher*innen)

-  "Landschaft - anders" - eine deutsch-polnische Sonderausstellung mit textilen Arbeiten in Kooperation mit den Textilern der Gubener Kunstgilde e.V. unter Elke Wetzel und der Galerie Rathaus unter Dorota Chwalek. (178 reelle und 3923 virtuelle Besucher*innen)

-  "Osterglanz im Museum" - Osterausstellung mit Arbeiten von Alfons Schulze, Inge Ewersbach und Annett Grunwald. Präsentiert wurden filigrane und einzigartige Kunstwerke am Tauben, -Hühner, -Enten, -Gänse- und Straußenei in verschiedensten Herstellungstechniken. (53 reelle und 3923 virtuelle Besucher*innen)

-  "Feuer & Flamme. Küchenalltag in Kriegs- und Friedenszeiten" - eine Erlebnisausstellung des Archivs historische Alltagsfotografie zu Küchenalltag in Kriegs- und Friedenszeiten (787 reelle und 3466 virtuelle Besucher*innen)

-  "Fünf vor Zwölf" - eine Ausstellung der Euroregion Spree-Neiße Bober, die im Rahmen eines deutsch-polnischen Malwettbewerbes zum Thema "Klimaschutz und Demokratie" berichtete. (130 reelle und 444 virtuelle Besucher*innen)

-  "Schnipp schnapp - es war einmal" - Märchen-Scherenschnitte von Erika Schirmer - Die Ausstellung konnten wir auf Grund der musealen Schließung nicht präsentieren. Die Ausstellung wurde daher ins Jahr 2021 verschoben und wird dort im Rahmen eines Weihnachtsangebotes präsentiert werden.

 

Besondere Veranstaltungen in 2020 waren, u.a.:

- „75 Jahre Frieden – Szenen einer Nachbarschaft“ - in der deutsch-polnischen Festveranstaltung erfolgte die feierliche Übergabe eines Gemäldes von Klaus Janck an die Stadt Guben/ an das Museum. 75 Jahre friedlichen Zusammenlebens der Städte Guben - Gubin wurde mit all seinen Facetten hervorgehoben und gewürdigt.

- 16. Museumsnacht im Landkreis Spree-Neiße zum Thema: "Krieg und Frieden - Szenen einer Nachbarschaft“ mit einem deutsch-polnischen Programm.

-  "Kochführung zum Thema: „Küche früher – Küche heute“ - eine Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Feuer & Flamme - Küchenalltag in Kriegs- und Friedenszeiten"

Die 2. geplante Kochführung zum Thema "Resteverwertung" sowie die traditionelle deutsch-polnische Weihnachtsveranstaltung "Weihnachtliches und Kulinarisches beiderseits der Neiße" mussten leider aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Museumsschließungen abgesagt werden.

 

Die Personalsituation:

Seit April 2015 sieht die personelle Situation im Bereich Museen so aus, dass 2 Mitarbeiterinnen die gesamte museale Arbeit, inklusive Vorbereitungen von Ausstellungen und Veranstaltungen, Inventarisierung musealer Objekte, Recherchearbeiten zur Gubener Geschichte sowie Verwaltungsarbeit (Aufzählung ist nicht abschließend) durchführen. Trotz der Gewährung der Elternzeit für eine Mitarbeiterin und der sich daraus schließenden notwendigen Vertretung wurden die vielfältigen musealen Arbeiten erfolgreich durchgeführt.

An dieser Stelle geht ein großer Dank an all diejenigen, die sich ehrenamtlich in unsere museale Arbeit einbringen bzw. uns immer wieder zur Seite stehen und unsere Arbeit unterstützen und somit zu unserem jährlichen Erfolg beitragen. Herzlichen Dank und bleiben Sie uns treu. 

 

Ausblick auf das Ausstellungs- und Veranstaltungsjahr 2021

User diesjähriges Arbeitsmotto lautet: "Gebraut - Geschaut - Erzählt"

Im Ausstellungsjahr 2021 sind zunächst 7 Sonderausstellungen im Stadt- und Industriemuseum geplant sowie ca. 50 Sonderveranstaltungen in beiden Museen der Stadt Guben. Erfahrungsgemäß steigt im Laufe des Jahres die Anzahl der Ausstellungen und der Sonderveranstaltungen aufgrund der Nachfrage von Kitas und Schuleinrichtungen sowie von Vereinen und externen Anfragen.

Ausstellungshöhepunkte werden in diesem Jahr sicherlich die Sonderausstellung über Gubener Brauereien unter dem Thema: „Gebraut – Geschaut – Erzählt“ sein. Ebenso die ab November vorgesehene Scherenschnitt-Ausstellung unter dem Titel: „Schnipp und schnapp – es war einmal“, in der Märchen im Scherenschnitt von Erika Schirmer dargestellt werden.

Auch in diesem Jahr werden Jubiläen mit Sonderausstellungen in unseren Museen begangen; zum einen präsentiert sich hier die Gubener Kunstgilde e.V. im September zu ihrem 30-jährigen Bestehen und zum anderen Doris und Karl-Heinz Hoffmann – beide Gubener Kreativkünstler - zu ihrem eigenen und persönlichen Lebensjubiläum im November.

Unsere traditionelle Osterausstellung gestalten wir in diesem Jahr erstmalig als „Schaufenster-Ausstellung“.

 

Als Veranstaltungshöhepunkte in 2021 empfehle ich einen Vortrag in den Sommermonaten zum Thema:  „Verlustsache märkischer Sammlungen“. Dr. Christian Hirte aus Berlin präsentiert seine Forschungsarbeit über die Recherche und Rekonstruktion von Kriegsverlusten und thematisiert auch das einstige Gubener Stadtmuseum und seine Sammlungen.

Anlässlich des deutschlandweiten Tag des Hutes, des 15-jährigen Bestehens des Dienstleistungskomplexes „Stadtverwaltung“ mit seinen autarken Einrichtungen: Stadtbibliothek, Städtische Musikschule „Johann Crüger“ und dem Stadt- und Industriemuseum und nicht zuletzt der jahrhundertalten Hut-Tradition in der ehemaligen Wilke-Hutfabrik feiern wir am 31. Oktober ein Fest im Rahmen der Sonderveranstaltung: „Ob Groß, ob Klein, ein Hut muss sein“. Hierbei steht in allen Angeboten natürlich das Thema „HUT“ im Mittelpunkt.
 
Und natürlich sind auch weitere museale Angebote wie Workshops, Führungen und Vorträge in Planung. Zu erfahren sind diese zeitnah in der regionalen Presse sowie auf unserer Museumswebseite unter der Rubrik Aktuelles.
 
Die in 2020 begonnene Marketingstrategie werden wir auf alle Fälle auch in 2021 für unsere musealen Angebote nutzen, um wiederum auf allen möglichen Marketingkanälen präsent zu sein und ausführlich zu informieren

Aktuelle Informationen und Hinweise (gerade auch in Bezug auf coronabedingte Einschränkungen) entnehmen Sie bitte der Rubrik "Aktuelles" bzw. der Rubrik "Quartalsnachrichten".

Änderungen vorbehalten!

 

Liebe Leser,

meine Kollegin und ich würden uns sehr freuen, wenn wir Sie auch in diesem Jahr wieder in einem der beiden Museen begrüßen dürfen und Sie unsere vielfältigen musealen Angebote wahrnehmen. In unserem Gästebuch oder auch gern in einem persönlichen Gespräch freuen wir uns auf Ihr Feedback sowie über Anregungen und Ideen für weitere museale Projekte. Wenn Sie unsere Arbeit gern ehrenamtlich begleiten und unterstützen möchten, können Sie sich unter unseren Kontaktdaten bei uns melden. Wir würden uns sehr darüber freuen!

Heike Rochlitz, Leiterin der Museen der Stadt Guben

 

 

 

 

 

 

 


Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Museen der Stadt Guben
Gasstraße 5
03172 Guben

Telefon: 03561 / 68 71-2100
Telefax: 03561 / 68 71-40 00

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Visitenkarte der Museen in Guben

Visitenkarte herunterladen

 

Osterausstellung der besonderen Art

P3104330Am 10.03.2015 wurde in Anwesenheit der Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, Frau Kerstin Nedoma, und des Amtierenden Bürgermeisters, Herrn Fred Mahro, die Osterausstellung "Ei ist nicht gleich Ei" feierlich eröffnet. Die Aussteller Inge Ewersbach sowie Ingrid und Edwin Keller präsentierten ...

Weiterlesen

header-museen-guben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.